Damen Bundesliga: Premiere geglückt

Round 0; ASKÖ Reichraming - ; Bischofshofen, AT

Nach 2 Siegen, 1 Remis und einer Niederlage liegt die Damenmannschaft am vierten Tabellenplatz und somit auf Final-Four Kurs!!!!

„Ich bin sehr überrascht von der Leistung der Mädels. Sie haben viel Potenzial!“, resümiert ein mehr als zufriedener Cheftrainer Alfred Scharnreitner. Siege feierten die Reichramingerinnen im OÖ Derby gegen UJZ Mühlviertel (4:2) und das Team Steiermark (5:1). Ein Remis holt man gegen das starke Team Galaxy Klosterneuburg (3:3). Die einzige Niederlage (0:6 – nicht in stärkster Besetzung) gab es gegen Sanjindo Bischofshofen Damen, einen Dauergast in der Bundesliga.

Stark präsentierten sich Carina Klaus-Sternwieser und Rosalie Wöss, die eine positive Bilanz von 3 Seigen aus 3 Einsätzen aufweisen können. Vier Mal zum Einsatz kam Emily Starzer, lediglich gegen die erfahrene Laura Kallinger (Sanjindo) musste sie eine Niederlage einstecken. Tanzila Muntsurova hatte es in ihrer Gewichtsklasse (-48kg) mit starker nationaler Konkurrenz zu tun, 1 Sieg stehen 3 Niederlagen gegenüber. Laura Fink in der für sie hohen Gewichtsklasse -57kg musste drei Niederlagen hinnehmen. Neben den Eigenbaukämpfern wird das Team Reichraming in der Damen-Bundesliga mit Lizenz-Kämpferinnen der Vereine JZ Salzkammergut und SV Gallneukirchen verstärkt.

Hier hervorzuheben Elena Hinterrreiter (SV Gallneukirchen) die mit 2 Siegen aus 4 Kämpfen sich als große Verstärkung erwies. Im OÖ-Derby gegen UJZ Mühlviertel zeigt sie Nerven und holt im letzten Kampf mit einem Ippon Sieg den Punkt zum umjubelten 4:2 Erfolg.

 

Bilder

Runde 1: Männer 2. Bundesliga, Frauen Bundesliga von Oliver Sellner is licensed under CC BY-SA 3.0

Philipp Sellner und Johann Reisinger beim Aufwärmen

Philipp Sellner und Johann Reisinger beim Aufwärmen

Florian Wiesinger gewinnt seinen Kampf

Florian Wiesinger gewinnt seinen Kampf